Mit sieben Euro ein Leben retten

Stuttgarter Wirtschaftsjunioren unterstützen die UN-Kampagne „Nothing But Nets“ im Kampf gegen die Malaria

Stuttgart, 28. April 2010 – Die Wirtschaftsjunioren Stuttgart engagieren sich gemeinsam mit ihrem weltweiten Dachverband JCI im Kampf gegen die Malaria. Eine Million Moskito-Netze wollen sie stiften und so die Millenniums-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (UN) unterstützen. Zum Welt-Malaria-Tag am 25. April starteten die Wirtschaftsjunioren ihre Aufklärungskampagne auf der Stuttgarter Königstraße. Die gesammelten Spenden und Sponsoring-Gelder kommen zu hundert Prozent der UN-Kampagne „Nothing but Nets“ zugute.

Ein Moskito-Netz senkt das Risiko einer Malaria-Infektion drastisch. Bereits für zehn US-Dollar – umgerechnet rund sieben Euro – kann ein Netz angeschafft, in die betroffene Region gebracht werden und somit ein Leben retten. Zusammen mit ihrem Dachverband Junior Chamber International (JCI) sammeln die Wirtschaftsjunioren Stuttgart Geld für die UN-Kampagne „Nothing But Nets“. Das ehrgeizige Ziel bis 2015: Eine Million Netze.

„Malaria tötet jedes Jahr mehr als eine Million Menschen – 90 Prozent davon sind Kinder“, erklärt Maxim Kushnir, Wirtschaftsjunior und Projektleiter der Initiative in Stuttgart. „Als Verein spenden wir selbst jedes Jahr 1000 Euro. Zusätzlich machen wir verschiedene Aktionen, bei denen wir Spenden und Sponsoring-Gelder sammeln. Zum Welt-Malaria-Tag am 25. April haben wir zum Beispiel auf der Stuttgarter Königstraße T-Shirts verkauft, die Passanten selbst gestalten und drucken konnten.“

Diese Aktion wurde von zahlreichen Kooperationspartnern unterstützt, darunter der regionale Energieanbieter EnBW, der Feuerbacher Büroanbieter Offisto, der Nürtinger Büro- und IT-Lösungsprovider Kappel & Dierolf, die Dolmetscherin Susanne Stix sowie Webmakers – die Agentur für visuelle Kommunikation aus Erfurt. Auf der Website www.malariatag.de können Spenden auch online überwiesen werden.

„Dank unseren Partnern und den spendenfreudigen Stuttgartern konnten wir bisher insgesamt 2.222 € für Moskitonetze sammeln“, freut sich Simone Susta, Präsidentin der Wirtschaftsjunioren Stuttgart. „Das entspricht mehr als 300 Netzen, mit denen wir Familien in Afrika helfen können. In Zukunft wollen wir mit unseren Partnern weitere Projekte realisieren, um bis 2015 so viele Netze wie möglich zu spenden.“

Die Kampagne „Nothing but Nets“ ist dieses Jahr auch Schwerpunktthema beim JCI Global Partnership Summit in New York City. Bei dem Treffen der JCI mit der UN, der UN Foundation und der Internationalen  Handelskammer wird der Austausch und die Kooperation zwischen diesen wichtigen internationalen Organisationen gefördert und erweitert. Eines der Ziele des Gipfels in 2010 ist, die Wahrnehmung von Malaria als globales Problem zu erhöhen und das Engagement der Teilnehmer zum Projekt „Nothing but Nets“ sicherzustellen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.nothingbutnets.de und www.malariatag.de.

Spenden können direkt auf das eigens dafür eingerichtete Konto überwiesen werden: Kontonummer: 603 007 450, BLZ 590 200 90, HypoVereinsbank, Empfänger: Nothing But Nets Deutschland e.V.

Bild herunterladen
Bild herunterladen
Bild herunterladen

T-Shirts selbst gestalten und damit noch etwas für einen guten Zweck tun. Die zwei jungen Stuttgarterinnen freuten sich über ihr Shirt, mit dem sie die Aktion „Nothing but Nets“ der Wirtschaftsjunioren Stuttgart unterstützen. Quelle: Wirtschaftsjunioren Stuttgart e.V.

Bild herunterladen

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland bilden mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. Bundesweit verantworten die Wirtschaftsjunioren bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. Der Bundesverband WJD ist seit 1958 Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).


Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen